Ihr beruflicher Erfolg ist bei uns in guten Händen
Seminarangebot
 /  Kaufleute

Bilden Sie sich weiter

Besuchen Sie unsere Umschulungen, Seminare und Coachings

Standort Start-
termin
Nummer
Berlin 27.11.2017 962/363/15
Hannover 27.11.2017 237/764/15
München 18.09.2017 843/1195/15
Stuttgart auf Anfrage 677/193/15

Weiterbildung Bilanzbuchhaltung

Zielsetzung:
Aus der Praxis für die Praxis bedeutet in Zeiten zunehmenden Wettbewerbs werden in allen Unternehmen Mitarbeiter benötigt, welche die Organisation und Funktion des betrieblichen Rechnungswesens gemäß aktuellem Handels- und Steuerrecht sowie dessen Nutzung für Planungs- und Kontrollentscheidungen beherrschen und anwenden können. Um den Erwartungen von potentiellen Arbeitgebern gerecht werden zu können, ist eine Qualifizierung unverzichtbar. Nach erfolgreichem Abschluss unserer Maßnahme sind die Absolventen, branchenübergreifend und unabhängig von der Unternehmensgröße, im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens einsetzbar. Bei Vorhandensein der individuellen Voraussetzungen kann im Anschluss die externe IHK-Weiterbildungsprüfung zum/zur geprüften Bilanzbuchhalter/in angestrebt werden.

Dauer:

Beginn und Inhalte des Seminars können den bereits vorhandenen Kenntnissen des Teilnehmenden individuell angepasst werden. Der modulare Aufbau ermöglicht den permanenten Einstieg. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag in Vollzeit statt. Pro Seminar sind maximal 25 Plätze vorgesehen.

Dozenten:

Neben den angestellten SWA-Dozenten werden insbesondere Berufsangehörige, also Steuerberater, Bilanzbuchhalter und Rechtsanwälte als freie Mitarbeiter eingesetzt.

Bewertung:

Nach jedem Unterrichtsthema wird ein schriftlicher Leistungsnachweis in Form einer Klausur erbracht, der durch Teilnahmebescheinigungen dokumentiert wird. Die Teilnehmer/innen sind somit in der Lage, permanent die hinzugewonnene Qualifikation ihren Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Finanzierung:

Die Übernahme der Kosten nach SGB II oder III durch die zuständige Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die optierende Kommune ist möglich, sofern die persönlichen Voraussetzungen für den Erhalt eines Bildungsgutscheins vorliegen. Bei Aufnahme einer Tätigkeit kann das Seminar jederzeit gekündigt werden, ohne dass dem/der Teilnehmer/in hieraus Kosten entstehen.

Standort Start-
termin
Nummer
Köln 27.11.2017 357

Fachassistent/in Lohn und Gehalt

Zielsetzung:
Grundsätzlich muss die Entgeltabrechnung den ständigen Wandel in Unternehmen und Organisationen fachkundig begleiten: bedarfsgerecht, fehlerfrei und termintreu. Die Personalkosten stellen einen konstant hohen Anteil an den Gesamtausgaben in Unternehmen dar. Diese Ausgaben müssen korrekt und bedarfsgerecht abgerechnet werden. In den kaufmännischen Berufsausbildungen bis hin zu Steuerfachangestellten ist die Entgeltabrechnung jedoch noch unterrepräsentiert. Die konzipierte Fortbildung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt soll diese Lücke schließen. Um sich auf das breite Aufgabenspektrum des/der Fachassistent/in Lohn und Gehalt zu spezialisieren, brauchen Sie einen umfassenden Überblick über die Themengebiete Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Lohnsteuer etc. und gute Kenntnisse des Steuerrechts. Diese Kenntnisse werden Ihnen in unserem Lehrgang Fachassistent/in Lohn und Gehalt nach aktuellem Rechtsstand vermittelt. Das ermöglicht Ihnen den direkten Einstieg in das Arbeitsfeld der Lohnbuchhaltung bzw. der Gehaltsbuchhaltung.

Beginn:
Laufender Einstieg möglich

Dauer: 

Die Dauer der Qualifizierung beträgt 18 Wochen (2,5 Unterrichtsmonate). Durch die modulare Gliederung ist ein Einstieg jederzeit möglich. Der Unterricht findet ganztags von Montag bis Freitag von 08:30 – 16:15 Uhr statt.

Dozenten: 
Neben den angestellten SWA-Dozenten werden insbesondere Berufsangehörige, also Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer als freie Mitarbeiter eingesetzt.

Bewertung: 
Die Lernfortschritte werden durch schriftliche Leistungsnachweise erfasst, deren Ergebnisse durch Teilnahmebescheinigungen und ein detailliertes Zeugnis bestätigt werden. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen kann im Anschluss die externe Fortbildungsprüfung „Fachassistent Lohn und Gehalt“ vor der Steuerberaterkammer abgelegt werden.

Finanzierung:
Eine 100%ige Übernahme der Kosten durch die zuständige Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die optierende Kommune ist möglich, sofern die persönlichen Voraussetzungen vorliegen. Das Recht auf Kündigung, z.B. durch Aufnahme einer Tätigkeit, besteht jederzeit, ohne dass für die Teilnehmer/innen Kosten entstehen.

Standort Start-
termin
Nummer
München 18.09.2017 843/1207/15

Internationale Rechnungslegung IAS/IFRS US-GAAP

Zielsetzung:

Auf Grund der europaweiten, gesetzlichen Neuregelungen zur Rechnungslegung aller börsennotierten Konzerne steigt die Nachfrage nach Fachkräften, die über umfassende qualifizierte Kenntnisse in der internationalen Rechnungslegung und dem Steuerrecht verfügen und mit den IAS/IFRS (International Accounting Standards/International Financial Reporting Standards) und den US-GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) sicher umzugehen wissen. Die zu erwartende Ausdehnung dieser internationalen Standards auf mittelständige Unternehmen hat zur Folge, dass IAS/IFRS-Know-how auch für Fachleute aus der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Unternehmensberatung sowie für viele Unternehmen unerlässlich ist. Nach erfolgreichem Abschluss sind die Lehrgangsteilnehmer in der Lage, qualifiziert bei der Erstellung des Jahresabschluss nach IAS/IFRS bzw. US-GAAP mitzuwirken, Kenntnisse der internationalen Rechnungslegung sicher anzuwenden und die entsprechenden Gesetzeswerke kompetent zu nutzen.

Beginn:
Laufender Einstieg ist möglich

Dauer:
Die Qualifizierung dauert 6 Unterrichtsmonate. Der Unterricht findet ganztags von Montag bis Freitag statt.

Dozenten:
Neben den angestellten SWA-Dozenten werden insbesondere Berufsangehörige, also Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Certified Public Accountants als freie Mitarbeiter eingesetzt.

Bewertung:
Nach jedem Unterrichtsthema wird ein schriftlicher Leistungsnachweis in Form einer Klausur erbracht, der durch Teilnahmebescheinigungen dokumentiert wird. Die Teilnehmer/innen sind somit in der Lage, permanent den Nachweis der hinzugewonnenen Qualifikation ihren Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Finanzierung:
Die Übernahme der Kosten nach SGB II oder III durch die zuständige Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder die optierende Kommune ist möglich, sofern die persönlichen Voraussetzungen für den Erhalt eines Bildungsgutscheins vorliegen. Bei Aufnahme einer Tätigkeit kann das Seminar jederzeit gekündigt werden, ohne dass dem/der Teilnehmer/in hieraus Kosten entstehen.

Was unsere Teilnehmer sagen

Besuchen Sie unsere Umschulungen, Seminare und Coachings

Unsere Partner

Besuchen Sie unsere Umschulungen, Seminare und Coachings